Vitale gesunde Vollkornbrötchen für den Folgetag vorbereitet

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Rezepte
Vollkornbrötchen zum Frühstück vorbereiten und zubereiten

Vorbereitung: 70 Min. | Zubereitung: 40 Min. | Niveau: mittel

Wer am Wochenende aufwacht und den arbeitsfreien Tag genießen möchte, will meist nichts mehr als das: Frische, leckere Brötchen mit dem besten Aufstrich auf der Welt. Wo der weltbeste Aufstrich herkommen soll? Naja, vielleicht mehr in einem anderen Artikel.

Hier beschreiben wir erst einmal, wie herzhaft gesunde, luftige Vollkornbrötchen gemacht werden, ohne dass es kleine knüppelharten Steine werden, die hinzu noch wie Laternenpfahl ganz unten schmecken.

Es bedarf ein kleines bisschen Vorbereitung, kann aber am Vorabend nebenher erledigt werden. Morgens die Brötchen in den Ofen zu schieben, muss ausreichen. Der Kaffee muss ja auch noch gekocht und getrunken werden.

Zutaten für 8 Brötchen

  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 10 g Salz
  • 250g lauwarmes Wasser
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Olivenöl
  • 80 g gemischte Körner und Saaten, wie Leinsamen, Sonnenblumenkerne oder Andere
1

Mische das Mehl und löse Hefe, Salz und Honig im Wasser auf. Gieß Olivenöl hinzu. Idealerweise wird die Küchenmaschine zum Einsatz kommen. Gieße das Flüssige ins Trockene und knete auf leichtester Stufe ca. eine Minute lang. Erhöhe das Knetpensum und lass es ca. 5 Minuten gut durchkneten.

2

Backofen auf 50 °C vorheizen. Den Teig mit Schüssel und Tuch abgedeckt in den Ofen stellen. Den Ofen ausmachen und mit der Restwärme den Teig ca. 1 Std. ziehen lassen.

3

Nimm den Teig heraus und knete ihn nochmal kurz durch. Portioniere den Teig in 8 Brötchen. Etwas Wasser in die Schüssel geben, in einer weiteren die Körner und Saaten. Nachdem die Brötchen kurz ins Wasser getunkt werden, wälze die Brötchen durch die Körner und Saaten.

4

Lege der Einfachheit halber die Brötchen in eine mit Backpapier ausgelegte Springform. Verschließe den Deckel und lege die ganze Springform in den Kühlschrank.

5

Am Folgetag morgens die Springform mit den Brötchen aus dem Kühlschrank nehmen, Deckel abnehmen und in den kalten Backofen auf mittlere Stufe geben.

6

8 Minuten bei 180 °C U/O backen. anschließend 20 Minuten bei 180 °C Umluft. Die Brötchen mit Wasser besprühen oder bepinseln. Dann noch einmal 10 Min. auf 220°C U/O-Hitze, bis sie eine knusprige Patina bekommen.

7

Nimm die Brötchen aus der Springform, leg sie auf ein Brettchen und lass sie abkühlen. Falls die Brötchen in der Form aneinander kleben, löse sie einfach. Kein Problem.

TIPP

Wer nicht 8 Brötchen zum Frühstück essen möchte, kann aus den restlichen Brötchen zu Abend schnell auch Burger machen. Ideal ist dies vorbereitet und die Zutaten natürlich zuhause!

Burger aus dem Vollkorn-Frühstücksbrötchen

Vorbereitung: 2 Min. | Zubereitung: 10 Min. | Niveau: leicht

Zutaten für 2 Burger

  • 2 Vollkornbrötchen
  • 150 g gehacktes Rindfleisch
  • 2 Salatbätter
  • 1 x Burger-Dressing (P&W Klassiger aus Dänemark)
  • 1 x Ketchup
  • 1 kleines Stück Parmesankäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • gemahlenes Chili
1

Mach aus ca. 75 g gehacktes Rindfleisch einen dünn geformten Patty und würze es mit Salz und Pfeffer beidseitig. Brate es scharf an.

2

Schneide das Vollkornbrötchen in mittig durch. Die unter Hälfte des Brotes mit Burger-Dressing und ein wenig Chili würzen. Lege das Salatblatt darauf.

3

Der fertiggebratene Patty darf auf die untere Vollkornbrötchenhälfte mit Salatblatt gelegt werden. Oben drauf den in scheibengeschnittenen Parmesankäse legen. Das gesamte Vollkornbrötchen jeweils auf den Rücken in den vorgeheizten Ofen bei 125°C legen und warten, bis der Käse anfängt zu verlaufen.

4

Ketchup auf die obere Hälfte des Vollkornbrötchens und zusammenklappen. Guten Appetit!

Vollkornbrötchen zum Frühstück vorbereiten und zubereiten
Drucken
Vitale Vollkornbrötchen
Vorbereitungszeit
1 Stdn. 10 Min.
Zubereitungszeit
40 Min.
Arbeitszeit
1 Stdn. 50 Min.
 

Wie Sie herzhaft gesunde, luftige Vollkornbrötchen machen, ohne dass es kleine knüppelharten Steine werden, erfahren Sie hier.

Es bedarf ein kleines bisschen Vorbereitung, kann aber am Vorabend nebenher erledigt werden. Morgens die Brötchen in den Ofen zu schieben, muss ausreichen. Der Kaffee muss ja auch noch gekocht und getrunken werden.

Anlass: Breakfast, Side Dish
Portionen: 8 Brötchen
Zutaten
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 0,5 Würfel frische Hefe
  • 10 g Salz
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Olivenöl
  • 80 g gemischte Körner und Saaten, wie Leinsamen, Sonnenblumenkerne oder Andere
Anleitung
  1. Mische das Mehl und löse Hefe, Salz und Honig im Wasser auf. Gieß Olivenöl hinzu. Idealerweise wird die Küchenmaschine zum Einsatz kommen. Gieße das Flüssige ins Trockene und knete auf leichtester Stufe ca. eine Minute lang. Erhöhe das Knetpensum und lass es ca. 5 Minuten gut durchkneten.
  2. Backofen auf 50 °C vorheizen. Den Teig mit Schüssel und Tuch abgedeckt in den Ofen stellen. Den Ofen ausmachen und mit der Restwärme den Teig ca. 1 Std. ziehen lassen.

  3. Nimm den Teig heraus und knete ihn nochmal kurz durch. Portioniere den Teig in 8 Brötchen. Etwas Wasser in die Schüssel geben, in einer weiteren die Körner und Saaten. Nachdem die Brötchen kurz ins Wasser getunkt werden, wälze die Brötchen durch die Körner und Saaten.
  4. Lege der Einfachheit halber die Brötchen in eine mit Backpapier ausgelegte Springform. Verschließe den Deckel und lege die ganze Springform in den Kühlschrank.
  5. Am Folgetag morgens die Springform mit den Brötchen aus dem Kühlschrank nehmen, Deckel abnehmen und in den kalten Backofen auf mittlere Stufe geben.
  6. 8 Minuten bei 180 °C U/O backen. anschließend 20 Minuten bei 180 °C Umluft. Die Brötchen mit Wasser besprühen oder bepinseln. Dann noch einmal 10 Min. auf 220°C U/O-Hitze, bis sie eine knusprige Patina bekommen.
  7. Nimm die Brötchen aus der Springform, leg sie auf ein Brettchen und lass sie abkühlen. Falls die Brötchen in der Form aneinander kleben, löse sie einfach. Kein Problem.
Tipps
Wer nicht 8 Brötchen zum Frühstück essen möchte, kann aus den restlichen Brötchen zu Abend schnell auch Burger machen.

Das könnte dich auch interessieren

Dinkelvollkornbrot leicht gemacht: So backst Du Br... Wer noch auf die Schnelle ein leckeres und saftiges Brot backen möchte, ist bei diesem Rezept dinkel-goldrichtig.
Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar

wpDiscuz