Sambal Oelek in einer Schale auf einem Holztisch
Sambal Oelek in 2 Schritten selbst machen
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Arbeitszeit
25 Min.
 
Die selbstgezüchteten Peperoni zu einer leckeren Würzpaste veredeln. Wer gerne scharf mag und sich leckere Peperoni züchtet, macht sich auch Gedanken, wie er längerfristig auf den Geschmack zurückgreifen kann. Vom Trocknen, Dörren bis Einfrieren gibt es auch die Möglichkeit des Einkochens. Regulieren Sie den Schärfegrad und erweitern Sie den Geschmack mit Ingwer, Limette, Öl und Essig. Obacht beim Abschmecken!
Zutaten
  • 35 Stk. Peperoni
  • 1 kl. Stk. Ingwer
  • 1 Prise Salz & Pfeffer
  • 50 ml Passierte Tomaten
  • 1-2 TL Olivenöl
  • 1-2 TL Essig
  • 1 Stk. Limette
Anleitung
  1. Schneide die Peperoni und den Ingwer so fein es geht. Anschließend die Limette auspressen. Gib Öl mit Essig in die Pfanne und erhitz Sie bei mittlerer Wärme. Gib die Peperoni mit Ingwer und Limettensaft hinzu und lass es ca. 5 Minuten kochen. Langsam die passierten Tomaten hinzugeben, bis die Konsistenz für Dich die richtige ist. Etwas Salz und Pfeffer. Lass die Paste ein wenig kochen, bevor Du Sie abfüllst. Es kann nicht viel falsch gemacht werden - probieren es aus!
  2. Gebe die kochende Paste in ein heiß ausgewaschenes Weckgläschen, Deckel luftdicht verschließen und zum Konservieren auf den Kopf stellen. Lass das Glas abkühlen und lager es kühl und dunkel. Ähnlich wie bei Marmelade hast Du nun Vorrat bis zur nächsten Ernte.
Tipps

Bedenke, dass Du nie viel zum Würzen benötigst. Eine kleine Menge pro Glas ist meist vollkommen ausreichend, schließlich soll nichts schlecht werden. Sofern Du ein Glas geöffnet hast, solltest Du es im Kühlschrank aufbewahren, um die ein oder andere Woche davon genießen zu können.